Pinsel richtig waschen

Mittwoch, April 24, 2013

Waschtag

Die Make-Up Pinsel zu reinigen und sauber zu halten ist für mich ehrlich gesagt eine recht lästige Angelegentheit, dennoch ist es sehr wichtig die Pinsel regelmäßig zu säubern.


Warum muss ich meine Pinsel reinigen?

Ein ganz einfacher Grund ist, dass sich die Pinsel ja bei jeder Benutzung verfärben. Habt ihr beispielsweise schwarzen Lidschatten benutzt, dann färben sich die Härchen eures Pinsels ebenfalls schwarz. Wollt ihr danach nun einen helleren Lidschatten benutzen, wird das Ergebnis durch die schwarzen Rückstände total verfälscht und euer Look ist dahin.
Ein weiterer Grund ist, dass ihr ja möglichst lange Freude an euren Pinseln haben wollt, besonders, wenn sie aus der teuren Kategorie sind. Durch Auftragen von Lidschatten, Foundations, etc. und den Kontakt mit eurer Haut sammeln sich Fette und Öle auf den Pinseln. Die gilt es zu beseitigen, um die Lebensdauer der Pinsel zu verlängern.


Grobe und schnelle Reinigung:

Wenn ihr eure Pinsel nur mal kurz zwischendurch von groben Produktresten säubern wollt, dann könnt ihr sie an einem Abschminktuch abstreifen, bis keine Farbe mehr vom Pinsel runterkommt. Eine bessere Möglichkeit, die ich auch nutze, sind spezielle Brushcleanser. Die gibt es von allen möglichen Herstellern, von billig bis sehr teuer. Im Endeffekt machen sie aber alle dasselbe: reinigen ;)
Ich habe zur Zeit einen Reiniger von Beliance, den hatte ich bei Douglas nebenbei mitgenommen. Und von Zoeva habe ich netterweise ein kleines Pröbchen von deren neuem Cleaner zugeschickt bekommen.

Meine derzeitigen Cleaner
Die Cleaner sind eigentlich fast immer in einer Flasche mit Sprühkopf, so könnt ihr ganz einfach die Härchen eures Pinsels damit einsprühen und ihn danach auf einem Kosmetiktuch wieder solange abstreifen, bis keine Farbe mehr herauskommt. Jetzt habt ihr eure Pinsel zumindest mal oberflächlich gereinigt.


Gründliche Reinigung:

Mindestens einmal im Monat (besser wäre es öfters) sollten eure Pinsel aber in Kontakt mit Wasser kommen. 
Wie oben schon genannt, dient es dazu, euren Pinseln ein langes Leben zu schenken. Der viel wichtigere Grund ist jedoch die Hygiene! Der Schmutz, die Fette und Öle, das alles muss einfach wenigstens einmal im Monat weggeschrubbt werden. Dafür könnt ihr entweder ein sehr mildes Shampoo oder wieder spezielle Seifen benutzen. Auch hier bevorzuge ich die zweite Variante. Hier habe ich die "Reinigungsseife für Kosmetikpinsel" von da Vinci. Die gibts auch beim Douglas oder zum Beispiel beim Müller (bei den Rasierpinseln für Männer zu finden) für ca. 7-12€. Sie duftet richtig schön frisch nach Zitrone und hält sehr, sehr lange. 

gibts mit 40g oder mit 85g

das Stück Seife in der Dose
Jetzt macht ihr die Pinselhaare einfach schön nass und schrubbt dann auf dem Seifenstück hin und her. Dann werdet ihr auch gleich sehen, wie viel Dreck hier eigentlich noch rauskommt. Das macht ihr dann solange, bis nur noch klares Wasser aus dem Pinsel kommt. Hier zeigt sich übrigens auch die Qualität eurer Pinsel! Wenn ihr eher billigere Pinsel nutzt, werden sie hier ganz schön Haare lassen, also nicht erschrecken.
Passt übrigens auch auf, dass ihr wirklich nur die Haare nass macht und dass kein Wasser den Pinselschaft hinunterläuft. Dort, wo die Haare am Pinsel angeklebt sind muss alles trocken bleiben, damit sich der Kleber nicht löst. 

Habt ihr jetzt alles geschafft, sind eure Pinsel wie neu und erstrahlen wieder in neuem Glanz :)
Wenn ihr euch ein Video hierzu wünscht, dann könnt ihr gerne Bescheid sagen.


You Might Also Like

0 Kommentare

Like me on Facebook

Follow Me On Snapchat