Projekt "Nagelerneuerung" Teil 1

Dienstag, Mai 14, 2013

Weg mit dem Gel

Diese drei helfen mir dabei

Ich hatte jetzt einige Monate lang immer Gelnägel und war mit denen eigentlich auch immer recht zufrieden. Das Design hält ewig und die Nägel sind stabil, wie sonst nie.
Ich hatte mich damals für Gelnägel entschieden, weil ich sehr weiche und brüchige Nägel habe und die in meinem Nebenjob im Baumarkt einiges aushalten müssen.

Anfangs habe ich mir die Gelnägel machen lassen und habe sie schon nach kurzer Zeit dann zuhause selbst gemacht. Aber der Zeitaufwand ist echt rießig. Man muss (sowohl im Nagelstudio, als auch daheim) gute 1,5 bis 2 Stunden an Zeit einplanen. Und die hat man eben nicht immer! Und dieses ständige Gefeile und Angeschleife ging mir schließlich auch auf den Geist. Man kann also nicht mal eben schnell den Lack wechseln und ein neues Design auf die Nägel zaubern. Und genau das wünsch ich mir jetzt aber wieder.
Also weg mit den Gelnägeln! :)

Das ist aber nun leider gar nicht so einfach. Das Gel sitzt schließlich bombenfest auf den Nägeln. Zudem sind die Nägel selbst nur noch hauchdünn durch das viele Feilen.
Zuerst musste ich das Gel mühsam runterfeilen und abschleifen. Das hat schon ewig gedauert. Und komplett weg bekommt man es auch nicht so schnell. Nun sind meine Nägel wie gesagt so dünn und instabil, dass man sie problemlos nach unten wegknicken kann, ohne, dass sie brechen. Deshalb musste ich sie jetzt leider! auch wieder ziemlich drastisch kürzen.
Und so sehen sie momentan aus:

wieder ganz kurz :(

Die Nagelstruktur ist ausgefranst und kaputt

Die Nägel müssen sich jetzt erstmal erholen und komplett neu und gesund nachwachsen. Und das dauert!
Für diese Zeit sind das hier meine treuen Helferlein.
Die Nägel müssen gestärkt und gehärtet werden, dafür ist der "rock solid" von essie zuständig. Er ist ein Nagelhärter und gleichzeitig mein Unterlack.
Der "good to go" von essie ist mein Überlack. Er lässt meinen Nagellack super schnell trocknen, denn durch die UV-Lampe, die ich früher benutzt habe, waren die Gele natürlich immer sofort trocken. Von daher bin ich es gewohnt, gleich nach dem Nägelmachen wieder Hausarbeiten erledigen zu können :D

links: "good to go", rechts: "rock solid"

Und das dritte Helferlein ist die Burt´s Bees Almond Milk Hand Cream. Eine Review zu ihr könnt ihr HIER lesen. Die Creme ist super reichhaltig und repariert die Hände echt sehr gut. Ich reibe sie momentan auch besonders rund um den Nagel ein, damit sich auch die Nagelhaut mal so richtig erholen kann.


Natürlich kann man die Nägel jetzt trotzdem noch normal lackieren und sie wenigstens etwas aufhübschen, wenn sie denn schon so kaputt sind. Etwas Lack drüber und es sieht gar nicht mehr sooo schlimm aus ;)


Tipp:
Um einiges besser wäre es, die Nägel nicht gleich wieder zu lackieren und zuzukleistern. 
Wenn ihr mal für diese Zeit auf Lack verzichten könnt, dann solltet ihr lieber nur mit Nagelöl und Pflegeprodukten arbeiten. So haben die Nägel viel eher eine Chance sich schnell zu erholen...



Soooo, das war jetzt ein ziemlich langer Post und ich hoffe ich habt soviel Zeit und Lust ihn zu lesen. Wie oben schon zu lesen ist, habe ich vor mehrere Teile zu meinem Projekt zu posten. Ich weiß nur noch nicht in welchen Abständen. Ich denke ein wöchentliches Update wäre zu viel, da sich ja in so kurzer Zeit nicht viel bei den Nägeln tut....
Da schau ich mal noch :D



You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Versuchs sonst doch mal mit Shellac, hält gut und strapaziert die nägel nicht so mega doll.

    AntwortenLöschen
  2. Von dem habe ich auch schon gehört. Ist doch so ähnlich wie die "Carbon Colors" von Jolifin, nur dass sie auch ohne UV-Lampe trocknen, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Nein, Shellac trocknet auch unter der UV Lampe, aber der Zeitauwand beschränkt sich mit unter und überlack auf vll eine halbe Stunde, wenn überhaupt. Entfernen kann man das ganze mit Aceton + Rosenholzstäbchen. Manchmal bleibt ein leichter Film auf den Nägeln zurück, aber das kann man ganz gut mit klarlack korrigieren bzw. bekommt ne "Proffessionelle" das sicher auch ganz ab. Mache es aber immer selbst um Geld zu sparen. Der Lack ist mega wiederstandsfähig, aber nach eineinhalb Wochen ist Schluss, weil ich dann den nachgewachsenen Ansatz zu groß finde. Du findest die Lackr auch günstig im Ausland, musste mal bei ebay recherchieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahja, danke für den Tipp :)
      Dann sind sie doch soetwas, wie die "Carbon Colors". Die trocknen nämlich auch unter UV-Licht und lassen sich nur mit einem speziellen Remover wieder wegbekommen. Man muss die Nägel da vorher aber auch erst etwas anfeilen und dann ca. 10 min in der Lösung einweichen...

      Löschen

Like me on Facebook

Follow Me On Snapchat