Haarexperimente :) (Teil 1)

Sonntag, November 03, 2013

Meine Haare mussten dran glauben


Viele von euch kennen das bestimmt. Man sieht in den Spiegel und ist einfach total unzufrieden und unglücklich mit seinen Haaren. Es muss einfach etwas Neues her!
Dann kommt ein trübes Wochenende und es gibt nicht viel zu tun und genau an solchen Tagen hat man die verrücktesten und dämlichsten Ideen, die man auch sofort umsetzen will :D

So war es also bei mir. Ich wollte unbedingt eine neue (am besten crazy-coole) Haarfarbe und einen neuen Haarschnitt. 

Wie ihr ja wisst, habe ich natürlich schon gefärbtes, platinblondes Haar und hier ist es ja bekanntlich etwas schwerer den Haaren wieder eine neue Farbe zu geben. Durch das starke Blondieren werden den Haaren die Pigmente entzogen, sodass die Haare kaum eine neue Haarfarbe annehmen. Beim Färben kann dann durchaus mal ein Grünstich entstehen und es wird immer geraten lieber zum Friseur zu gehen und es von Profis machen zu lassen. 
Was das aber angeht bin ich recht mutig und färbe einfach munter vor mich hin und schau, was rauskommt. Ich war schon seit Jahren nicht mehr beim Friseur :D

So, jetzt hab ich aber genug gelabert! Mein Ziel war es nun also von platinblond zu einem schönen, dunklen Rot-Braun zu kommen.
Und so sah meine Haarfarbe vor den Färbeaktionen aus:





Die Bilder habe ich direkt vor dem Färben am Wochenende gemacht, daher bin ich komplett ungeschminkt und die Haare sind natürlich ungewaschen. Also nicht wundern, warum ich so scheiße aussehe :D
Ich finde es übrigens überhaupt nicht schlimm und völlig ok sich so zu zeigen. Ohne Make-up sehen schließlich alle nicht mehr so toll aus ;)





1. Schritt

In einem Schritt klappt so etwas auf keinen Fall. Man muss also einen kleinen Zwischenschritt einlegen. Hierfür habe ich mir eine Färbung ausgesucht, die eigentlich fast genau meinem ursprünglichen und natürlichen Farbton entspricht. Das "beliebte" Straßenköter-Dunkelblond :D





Damit habe ich dann also einfach mal los gefärbt. Ich färbe generell immer auf ungewaschenem Haar und kämme nur die Reste von Stylingprodukten aus. Bis jetzt habe ich so immer gute Erfahrungen gemacht und hatte noch nie einen Färbe-Unfall :D

Meine Haare haben die Farbe richtig gut angenommen und das Ergebnis ist so geworden, wie ich es mir gewünscht hatte. Hier und da sind noch ein paar hellere Strähnen, die etwas durchschimmern. Meine Haare sind ziemlich dick und saugen jedes Produkt einfach in sich auf, sodass auch das Färbemittel ein bisschen knapp war. Aber mit den Strähnen gefällt es mir sogar noch besser und es sieht nicht so langweilig aus.

Und so sehen die Haare mit dem neuen Dunkelblond aus. Damit sehe ich wieder wie früher aus, als ich noch meine natürliche Haarfarbe hatte. Back to the roots also :)






So eine Haarfarbe ist mir viel zu langweilig und unauffällig. Also habe ich mir zu der Haarfärbung noch eine Tönung gekauft. Außerdem wollte ich meinen Haarschnitt noch ändern und meine Haar durchstufen. 
Die Haarexperimente sind also noch nicht vorbei und in Teil 2 könnt ihr sehen, wie das Endergebnis aussieht und was ich noch so alles angestellt habe :D

Schaut morgen also wieder vorbei und lasst euch überraschen :)





Facebook - bloglovin´ - Youtube - Beautyholics - Twitter - Instagram

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Das Dunkelblond passt dir gut. :-) Ich würde die Farbe so lassen.
    Schneidest du dir die Haare selber?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist mir aber viiiieel zu langweilig das dunkelblond. Sowas ist einfach nichts für mich :D

      Außerdem ist die neue Haarfarbe ja schon drin und einen neuen Schnitt habe ich auch schon. Lass dich doch überraschen, denn morgen kommt Teil 2 mit neuen Bildern online :)

      Löschen

Like me on Facebook

Follow Me On Snapchat