essence Gel Nails At Home

Montag, Dezember 23, 2013

Gute Alternative





So, nun kommt endlich auch meine Review zum essence Gel Nails At Home Set. Als die Produkte frisch rauskamen, haben sich die Blogs ja förmlich mit Reviews überschlagen und mich hat das Ganze irgendwie völlig kalt gelassen. Da sich meine Meinungen aber oft ständig ändern, hatte ich plötzlich wieder Lust auf Gelnägel und dachte mir, warum nicht mal dieses Set ausprobieren?!

Ich habe dann in einigen dm und Müller Filialen danach gesucht, doch überall waren diese Starter Kits ausverkauft. So habe ich nun einfach alle nötigen Produkte einzeln gekauft, auch nicht schlimm.

Eigentlich möchte ich ja nur wieder normale Gelnägel haben, die auch feste drauf bleiben sollen. Aber ich habe mir trotzdem auch mal die Peel Off Gel Base mitgenommen, einfach mal zum Ausprobieren. 


Ich habe das Set nun also schon einige Zeit daheim stehen und habe die Gelnägel seitdem auch schon mehrmals neu gemacht. 
Hier zeige ich euch nun die einzelnen Schritte und erzähl euch natürlich auch ein bisschen zu den Produkten:





Schritt 1: Nägel zurecht feilen und anrauen



Zu aller erst muss man seine Nägel für das Gel vorbereiten. Zu Anfang feile ich mir die Nägel in Form und schiebe die Nagelhaut zurück. Dann raue ich die Nägel mit einem relativ groben Buffer etwas an und entferne natürlich die staubigen Rückstände. So ist der Nagel optimal für das Gel vorbereitet und durch das Anrauen kann das Gel auch besser haften.



Schritt 2: Primer verwenden




Nun kommt der Primer zum Einsatz. Er wird oft auch als Hafter bezeichnet und ist tatsächlich für die verbesserte Haftbarkeit da. Falls man fettigere Nägel hat, ist er besonders wichtig. Leute mit trockenen Nägeln könnten ihn sogar weglassen, was ich jedoch nicht empfehlen würde, da es sein kann, dass das Gel dann trotzdem nicht gut hält.



Schritt 3: Clear Gel Top Coat







Nun kommt auch schon das Herzstück zum Einsatz. Da ich ja ordentliche Gelnägel haben möchte, die auch fest haften bleiben sollen, verzichte ich auf die Peel Off Base. Falls ihr das Gel jedoch wieder leichter entfernen wollt, dann müsstet ihr noch VOR dem Clear Gel Top Coat die Peel Off Base verwenden.
Das Gel sollte man nicht zu dick auftragen, da es sonst an den Seiten herunterlaufen kann und die Nägel dann auch viel zu dick und klumpig wirken. Von daher ist hier etwas weniger mehr ;)



Schritt 4:



Nun muss das Gel nur noch unter der UV-Lampe aushärten. essence empfiehlt hier zwar eine Zeit von nur 60 Sekunden, doch ich härte immer für 2 Minuten aus und bin dann auf der sicheren Seite. Mit dieser Zeit ist das Gel wirklich vollkommen ausgehärtet. Aber ansonsten ist die Lampe wirklich top und vor allem für den Preis wirklich super!

Wundert euch übrigens nicht, dass die Folie noch auf der Lampe ist. Ich habe, was das angeht irgendwie einen ziemlichen Tick! Auf allen neugekauften Sachen lasse ich immer die Schutzfolie dran. An meinem Ladekabel für das iPhone ist die Hülle immer noch dran, obwohl ich es seit über 2 Jahren besitze! Auch an dem Kabel fürs MacBook ist die Hülle noch da, mein Router ist seit einigen Jahren noch einfoliert und und und...Ich könnt euch da noch so einiges aufzählen. Aber ich finde, dass gerade solche Ticks die Menschen oft liebenswert und sympathisch machen :P



Schritt 5: 





Zu guter Letzt muss man nun nur noch cleanern und die entstandene Schwitzschicht von den Nägeln entfernen. Und schon habt ihr schöne und perfekt manikürte Fingernägel. 

Die Nägel sehen so sehr gepflegt aus und haben einen schönen Glanz vom Gel bekommen. Wer mag, kann nun noch den French Gel Top Coat verwenden oder sich die Nägel ganz normal lackieren :)



Mein Fazit:
Ich finde die Idee von essence sehr schön und auch relativ gut umgesetzt. Die Handhabung ist super einfach und alles ist auch recht schnell erledigt. Mit einem "echten" Gel kann das essence Gel jedoch nicht so ganz mithalten. Ich hatte davor ja Gelnägel aus dem Nagelstudio und kann von daher recht gut vergleichen. Das Nagelstudio-Gel ist um einiges widerstandsfähiger und härtet den Nagel um einiges besser. Mit dem essence Gel bleiben meine Nägel ziemlich weich und biegen sich vor allem auch noch sehr schnell. Und gerade um das wegzubekommen, wollte ich Gelnägel erst überhaupt wieder.

Beim Aushärten zieht sich das Gel auch noch ganz schön zusammen, sodass die Nagelspitzen leider wieder freiliegen und nicht bedeckt sind. Sowas dürfte eigentlich nicht sein.
Ohne die Peel Off Base hält das Gel deutlich länger, als die angegebenen 10 Tage, fängt nach einiger Zeit jedoch an sich von den Nägeln wieder zu lösen.

Mit den richtigen UV-Gelen aus den Nagelstudios kann die essence Variante also nicht ganz mithalten. Und dennoch mag ich es sehr gerne, weil es einfach eine schöne, leichte und billigere Alternative für daheim ist :)

Ich kann hier ganz klar einen Kauftipp aussprechen und bereue den Kauf auf keinen Fall :)






Hier erhältlich:
- Drogeriemärkte












Facebook - bloglovin´ - Youtube - Beautyholics - Twitter - Instagram

You Might Also Like

0 Kommentare

Like me on Facebook

Follow Me On Snapchat