Gelnägel-Verlängerung mit Hilfe von Schablonen (Tutorial, DIY)

Mittwoch, Februar 19, 2014

Ganz einfach selbst gemacht




Vielen Mädchen und Frauen wünschen sich ja perfekte und vor allem lange Nägel und investieren daher viel Geld und Zeit in dieses Thema. Die meisten gehen dazu auch ins Nagelstudio und lassen dort eine Menge Geld liegen. Ich möchte euch heute nun eine Anleitung, bzw. ein kleines Tutorial zeigen, wie man sich die Nägel ganz einfach mit Hilfe einer Schablonenverlängerung selbst verschönern und verlängern kann. 

Ich werde euch die einzelnen Schritte erklären und zeigen, welche Utensilien ihr benötigt. 
[Achtung, ziemlich langer Post ;) ]





Auf den oberen Bildern seht ihr die Ausgangssituation. Meine Nägel sind alle recht kurz und ziemlich ramponiert. Sie sind dünn, reißen schnell und wachsen nicht so, wie ich mir das wünschen würde. 

Ich finde meine Hände mit langen Nägeln einfach schöner. Auch für Frauen mit kurzen oder etwas dickeren Fingern sind solche langen Nägel durchaus ein guter Tipp. So wirken die Finger gleich schlanker und graziler. 




Schritt 1: Vorbereitung




Als allererstes müssen die Nägel vorbereitet werden. Die Nagelhaut solltet ihr mit einem Pferdefüßchen etwas zurückschieben und die Hände sollten sauber sein. Nun müsst ihr eure Nägel mit einer recht groben Feile anrauen, so entfernt ihr die oberste Nagelschicht, eventuelle Rückstände von Nagellacken und habt dann eine entfettete Oberfläche. Diese dient zur Grundlage für die weitere Modelage. Nach dem Feilen könnt ihr gegebenenfalls auch noch einmal mit einem Buffer nacharbeiten.




Schritt 2: Cleaner und Primer auftragen




Entfernt die feinen Staubreste vom Feilen mit einem großen, trockenen Pinsel und cleanert die Nägel gut ab. Ich benutze hier immer den Cleanser von essence und bin mit dem voll zufrieden. Nachdem die Nägel richtig sauber sind, kann der Primer aufgetragen werden. Dieser ist besonders wichtig, falls ihr recht fettige Nagelhaut haben solltet. Er ist ein Haftvermittler und sorgt dafür, dass das Gel auch wirklich gut auf den Nägeln haftet. 




Schritt 3: Grundiergel auftragen





Das erste Gel, das nun aufgetragen werden muss, ist das Grundiergel. Benutzt hierfür einen flachen Pinsel und achtet darauf nur eine ganz hauchdünne Schicht des Gels zu benutzen. Danach wird das Gel für 2 Minuten in der UV-Lampe ausgehärtet. Durch das Aushärten entsteht nun eine sogenannte Schwitzschicht, die müsst ihr noch drauflassen. Sie dient nochmals für bessere Haftung.
Fertig ist die erste Schicht!

Die Lampe ist übrigens auch von essence und auch mit ihr bin ich sehr zufrieden. 




Schicht 4: Aufbaugel auftragen




Nun folgt der wichtigste Schritt überhaupt! Jetzt werden die Nägel mit Hilfe von Schablonen verlängert. Im oberen Bild seht ihr die Schablonen, die ich hierfür benutze. Ich bin sehr zufrieden mit ihnen, denn sie sind stabil, lassen sich gut formen und machen ihre Sache echt super. 

Die Schablonen müssen exakt an euren eigenen Nagel und dessen Form angepasst werden. Der Übergang zwischen Nagel und Schablone muss nahtlos verlaufen und es dürfen keinerlei Lücken entstehen. Habt ihr das geschafft, kann der Aufbau beginnen. Bei diesem Schritt braucht man viel Gel und sollte nicht zu sparsam sein. Achtet darauf, dass die Verlängerung nicht zu dünn wird, sonst bricht sie euch schon bei der ersten Belastung wieder weg. 

Die Form muss noch nicht exakt sein und kann ruhig etwas ungleichmäßig ausfallen. Später werden die Nägel noch zurecht gefeilt und können so noch nach Wünschen gestaltet werden. Diese Gelschicht muss dann auch 2 Minuten aushärten. Danach müsst ihr nun die Schwitzschicht mit Wattepad und Cleaner entfernen.




Schritt 5: Nägel in Form bringen



Nun haben wir auch schon schöne und vor allem lange Nägel. In den Bilder aus Schritt 4 seht ihr ja, dass die Form der Nägel noch nicht ganz so toll aussieht und noch angepasst werden muss. Hierfür nehme ich nun wieder eine grobe und gebogene Feile und passe meine Nägel ganz nach meinen Wünschen an. Eventuelle Unebenheiten können so noch ausgeglichen werden. Und sollten die Nägel an manchen Stellen zu dick geworden sein, so könnt ihr sie auch wieder schmälern. 

Habt ihr das geschafft, dann heißt es wieder reinigen und cleanern. Alle Staubreste müssen gründlich entfernt werden, damit es wieder weiter gehen kann.




Schritt 6: Versiegelungsgel auftragen




Jetzt kommt die dritte und letzte Gelschicht. Auf den Bildern hier seht ihr übrigens mal meine Gele, die ich verwende. Ich habe ein kleines Set von Jolifin aus der Wellness Collection und habe es mir einfach als eine Art Starter-Kit gekauft. Die Gele sind wirklich super und ich kann euch die Marke Jolifin wärmstens empfehlen. 

Diese letzte Schicht solltet ihr nun auch wieder nicht allzu dick auftragen. Danach wird sie bis zu 4 Minuten ausgehärtet, um einen optimalen Glanz zu erhalten. Danach wieder cleanern und schon seid ihr fertig und habt Nägel ganz nach euren Wünschen und Vorstellungen. 


Habt ihr alles geschafft, könnt ihr die Nägel wie gewohnt lackieren und weiter aufhübchen. Falls ihr eine French-Manicure wünscht, dann müsst ihr diesen Schritt noch zwischen dem Aufbaugel und dem Versiegelungsgel hinzufügen. 





Hier nun noch einmal zusammengefasst, welche Artikel ihr benötigt:
  • Pferdefüßchen, Feile, Buffer
  • Wattepads oder Zelletten
  • Pinsel
  • Cleaner und Primer
  • Schablonen
  • Grundiergel, Aufbaugel, Versiegelungsgel
  • UV-Lampe




Natürlich bin ich in der Nagelverlängerung noch nicht perfekt und die Nägel werden nicht immer optimal. Aber mir macht es Spaß und ich finde es kann sich doch schon sehen lassen. Und solange es einem selbst gefällt, reicht das schon vollkommen aus :)

Ich hoffe, ich konnte euch etwas helfen und eventuell ein paar Tipps geben. Vielleicht probiert ihr es ja dann auch einmal selbst aus. Zum Vergleich habe ich hier nun noch zwei Vorher-Nachher Bilder.






Wie steht ihr denn zu Gelmaniküre und langen Nägeln? Für mich ist es die beste und schönste Lösung. Ich hatte es jetzt wieder lange mit natürlichen Nägeln probiert und musste feststellen, dass das einfach nichts mehr für mich ist. 

Macht ihr solche Maniküren denn alleine oder geht ihr lieber ins Nagelstudio? Ich freue mich über eure Kommentare ;)










Facebook - bloglovin´ - Youtube - Beautyholics - Twitter - Instagram

You Might Also Like

0 Kommentare

Like me on Facebook

Follow Me On Snapchat