Urban Decay Naked 3 Eyeshadow Palette

Samstag, Juli 12, 2014

Die dritte im Bunde

Die Palette gibts für ca. 50€ 



Im Mai hatte ich euch bereits schon über die Naked 1 eine Review mit vielen Bildern verfasst --> guckst du HIER

Die Naked 3 habe ich zusammen mit der Naked 1 in Straßburg gekauft und habe sie somit auch schon etwas länger daheim liegen. Seit ich die beiden habe, habe ich eigentlich nie wieder andere Lidschatten benutzt, da ich sie einfach sooo liebe!





Die Verpackung
Auch hier gibt es wieder eine Umverpackung aus etwas stabilerer Pappe, um die eigentliche Palette zu schützen. Auf der Rückseite der Pappe kann man den Inhalt und die Bezeichnungen der Farben sehen, wobei die Farben in Natura natürlich ein wenig anders und kräftiger sind.

Die Paletten-Box ist von außen mit der Naked 1 nicht mehr zu vergleichen. Während die Naked 1 komplett mit Samt überzogen war, ist die 3er nun aus Metall und die Buchstaben heben sich in schönem Gold hervor. Ich finde die Variante so um einiges besser, da sie nicht so schnell verschmutzt, leicht zu reinigen und natürlich widerstandsfähiger ist. Welche Version gefällt euch denn besser?









Die Extras
Wie gewohnt sind natürlich auch hier wieder ein doppelseitiger Pinsel und eine Probe des Potion Primer mit dabei. Der Pinsel ist exakt der gleiche, wie bei der 1er Palette und somit gilt alles noch, was ich damals im Post geschrieben habe. Ich benutze die Pinsel nicht oft und wenn, dann eben nur, um Lidschatten auf dem ganzen Lid aufzutragen. Zum Verblenden finde ich ihn nicht allzu gut geeignet. 











Die Farben
Und nun wieder zum Kernstück der Palette. Bei der Naked 1 konnte man viele Erd- und Brauntöne finden. Die Naked 3 legt ihr Augenmerk nun jedoch auf softe und warme Rosatöne, was mir extrem gut gefällt. Die Farben passen einfach zu Allem und Jedem und sie lassen sich alle wunderbar miteinander kombinieren. Mit den dunkleren Tönen lassen sich auch Abendlooks gestalten.

Gelegentlich "missbrauche" ich auch die Farbe "Dust" als Highlighter und setze sie auf Wangenknochen oder unter den Augenbrauen, um so Lichtreflexe zu erzielen. Die Farbe "Buzz" zum Beispiel eignet sich auch super um so manchem Blush den letzen Schliff zu geben und auch hier wieder neue Akzente zu zaubern. Ihr seht also: die Palette ist vielfältig. 







Im Folgenden zeige ich euch die Töne nun in der Nahaufnahme, sodass ihr euch ein eigenes Bild machen könnt. Wie ihr sehen könnt, überwiegen auch in dieser Palette wieder die schimmernden Töne, was ich sogar ziemlich gut finde. Ich kann nicht mal genau sagen, welche der Farben mein Liebling ist, aber "Burnout" und "Trick" zum Beispiel stehen ziemlich weit oben :)

Habt ihr denn einen Liebling in der Palette, oder geht es euch so wie mir?









Auf den unteren Bildern habe ich euch die Farben wieder geswatcht, aber natürlich kommen sie auf der Haut und in Echt ganz anders zu Geltung. Unter den Bildern habe ich euch die Namen dazugeschrieben, damit ihr die Namen und Farben auch zuordnen könnt...




von links: Strange, Dust, Burnout, Limit
von links: Buzz, Trick, Nooner, Liar
von links: Nooner, Liar, Factory, Mugshot
von links: Factory, Mugshot, Darkside, Blackheart





Ihr seht also: auch mit der Naked 3 bin ich wieder vollauf zufrieden und habe es nicht bereut, sie gekauft zu haben. Das Gute an ihr ist auch, dass sie noch etwas leichter zu bekommen ist, als die erste Palette der Reihe. Also schnappt sie euch, solange es sie noch gibt ;)










Facebook - bloglovin´ - Youtube - Beautyholics - Twitter - Instagram

You Might Also Like

0 Kommentare

Like me on Facebook

Follow Me On Snapchat