Misslyn Python Crackling Top Coat

Freitag, Oktober 24, 2014

Nr. 708 Reptile

10ml / 4,99€



So, nachdem ich euch schon im gestrigen Post erzählt hatte, dass heute die Review zum Misslyn Lack folgt, halte ich mein Wort natürlich und hier ist der versprochene Post!

Ich hatte im Internet ein paar Swatches zu dem Lack gefunden und dachte mir bei jedem Bild einfach nur: "Wie geht das?! Das funktioniert doch nicht wirklich so! Die faken doch..." 

Der Lack ging mir einfach nicht mehr aus den Kopf und ich war so fasziniert von dem Muster, dass ich ihn einfach haben musste. Bei Douglas habe ich mir dann den grünen "Reptile" bestellt und war extrem gespannt aufs Lackieren.

Und so funktioniert das Ganze nun:



Schritt 1: beliebigen Nagellack als Farbbasis auftragen

Schritt 1:
Sucht euch eine beliebige Farbe als Basis aus und lackiert eure Nägel dann wie gewohnt. Aber Achtung! Ihr solltet euch nicht zu viel Zeit lassen, denn der Unterlack muss unbedingt noch feucht sein, damit der Python Top Coat auch gut funktioniert. Ansonsten geht da nämlich gar nichts.




Schritt 2: auf den feuchten (!) Unterlack wird nun der Crackling-Lack aufgetragen

Schritt 2:
Die kleine Schwierigkeit ist es, den richtigen Zeitpunkt für den Auftrag des Top Coats zu finden. Denn ist der Lack unten drunter noch zu flüssig, verschmiert ihr das Ganze und die Farben vermischen sich. Ist der Unterlack aber schon zu trocken, crackelt der Lack nicht richtig.

Probiert hier einfach ein wenig umher und ihr werdet den Dreh schnell raus haben. Dann wird der Python Lack komplett über die Basis aufgetragen.

Wenn ihr ein möglichst kleines und feines Muster haben wollt, dann tragt ihr nur eine relativ dünne Schicht auf. Wer es jedoch ein wenig gröber und noch auffälliger mag (so wie ich) der sollte schon etwas dicker auftragen.




Schritt 3: in Ruhe trocknen lassen, hier beginnt der Lack schon teilweise zu crackeln

Schritt 3:
Nun heißt es warten und Geduld haben. An den Kanten und Rändern bildet sich das Muster schon recht schnell und man kann sich schon daran erfreuen. In der Mitte des Nagels dauert es ein wenig länger, ich habe hier mit den Kiko Drying Drops ein wenig nachgeholfen und nach und nach wird das Muster immer weiter sichtbar.

Nachdem alles wirklich gut durchgetrocknet ist, rate ich euch noch einen guten Top Coat aufzutragen um alles gut zu versiegeln und die kleinen Risse aufzufüllen. So hält euer Design besser und ihr habt länger Freude daran 😃









Das fertige Ergebnis könnt ihr hier oben sehen und ich finde: das ist echt richtig geil! So ein schönes Muster! Dass das so gut funktioniert, hätte ich nie gedacht und ich bin echt mehr als begeistert von dem Lack. 

Die Handhabung finde ich echt einfach und es dauert auch nicht wirklich lange. Dadurch, dass der untere Lack nicht trocknen muss, geht es sogar schneller, als eine normale Maniküre mit 2-3 Schichten 😉 
Es ist wirklich eine Schande, dass es nicht noch mehr Farben von dem Lack gibt, aber da es ja ein Python Top Coat ist, machen auch nur Braun und Grün wirklich Sinn. Da hat sich Misslyn also schon etwas dabei gedacht.

Und was sagt ihr nun? Seid ihr auch so angetan von dem Lack, wie ich oder lässt er euch völlig kalt?






Hier erhältlich:

You Might Also Like

0 Kommentare

Like me on Facebook

Follow Me On Snapchat